Temperaturanstieg auch in Wilhelmshaven deutlich messbar

Die nachfolgende Ausarbeitung wurde KANS von Dipl. Physiker Frank Hillmann zur Verfügung gestellt. Wir möchten die Daten und Graphiken (insbesondere Graphik 1) für sich selbst sprechen und dem geneigten Leser somit ausreichend Raum für eigene Interpretationen lassen.


Darstellung der Temperatur- und Klimaentwicklung
im Bereich der Stadt Wilhelmshaven
auf Basis der Daten des deutschen Wetterdienstes (DWD)

von Dipl. Physiker Frank Hillmann

 

Für die folgenden 3 Stationen:

WHV:
01.01.1881 bis 01.06.1998

Jever:
01.11.1943 bis 30.11.1943
01.10.1944 bis 31.12.1944
01.04.1946 bis 30.09.1952
01.06.1998 bis 31.01.1999

Wangerland-Hooksiel
01.02.1999 bis 01.04.2020

Begründung für die Auswahl der verwendeten Stationen
(verwendet wurden die Monatsmittelwerte der Temperaturen):

Aufgrund von Kriegen sowie Einstellung der ursprünglichen DWD-Station Wilhelmshaven im Jahr 1998, wurden ab 02.1999 Daten der DWD-Station Wangerland-Hooksiel verwendet. Die Fehlzeiten während und nach den Kriegen wurden durch Daten der DWD-Station Jever ergänzt. Wangerland-Hooksiel liegt – wie Wilhelmshaven – direkt an der Küste und nur wenige km nördlich der alten DWD-Station. Die Daten sollten sich aufgrund der gleichen Lage nicht wirklich unterscheiden. Durch die Waldlage der DWD-Station Upjever werden eventuelle Abweichungen der weiter inlandsliegenden Station weitestgehend ausgeglichen. Der Wald sorgt sommers wie winters – ähnlich wie das Meer – für eine gewisse Dämpfung der Messwerte (Sommer->kühler und im Winter->wärmer).


TABELLE 1:

Excel-Tabelle der 30-jährigen DWD-Klimadaten von Wilhelmshaven und Umgebung 01.1881 bis 04.2020

Dargestellt sind jeweils Zeiträume von 30 Jahren und deren Mittelwerte der Temperaturen in 2m Höhe.
Derzeitiger internationaler Bezugszeitraum: 1971-2001 (vormals 1961-1991) – hier nicht relevant.
Verfasser: Dipl. Physiker Frank Hillmann

GRAPHIK 1:

Plot der 30-jährigen DWD-Klimadaten-Intervalle von Wilhelmshaven und Umgebung 01.1881 bis 04.2020

Dargestellt ist jeweils die mittlere Temperatur in 2m Höhe.
Jeder Datenpunkt entspricht dem Gesamtmittelwert des entsprechenden 30-jährigen Intervalls.
Verfasser: Dipl. Physiker Frank Hillmann

GRAPHIK 2:

Monatsdaten der mittleren Temperaturen von 01.1881 bis 04.2020

Dargestellt sind die Monatsmittelwerte über den gesamten Zeitraum.
Zusätzlich eingezeichnet sind die Steigungsgrade der mittleren Temperatur über die Zeit.

Der Temperaturanstieg seit 1881 am Standort Wilhelmshaven hat die 1,5 Grad Celsius deutlich überschritten und liegt bereits im Bereich von ca. 2 Grad Celsius.

Verfasser: Dipl. Physiker Frank Hillmann

GRAPHIK 3:

Monatsdaten der mittleren maximalen Temperaturen von 01.1881 bis 04.2020

Dargestellt ist der Monat August.
Verfasser: Dipl. Physiker Frank Hillmann

GRAPHIK 4:

Monatsdaten der mittleren minimalen Temperaturen von 01.1881 bis 04.2020

Dargestellt ist der Monat Januar.
Verfasser: Dipl. Physiker Frank Hillmann

GRAPHIK 5:

Monatsdaten der mittleren Temperaturen in 2m Höhe von 01.1881 bis 04.2020

Dargestellt sind alle Daten sortiert auf die einzelnen 12 Monate.
Blau sind die älteren Daten und gelb sind die jüngeren Daten.
Rechts der Graphik ist die Skala der Farbveränderung über die Jahre zu sehen.

Der Anstieg der monatlichen Temperaturen im Laufe der vergangenen 140 Jahre ist deutlich erkennbar.

Verfasser: Dipl. Physiker Frank Hillmann

Ein Gedanke zu „Temperaturanstieg auch in Wilhelmshaven deutlich messbar“

Schreibe einen Kommentar